Motivation zu Peters Updater

Bestimmte Programme braucht man unbedingt, und wenn es sie nicht gibt, dann muß man sie halt selber schreiben. ;-)
Wenn man eine oder mehrere Homepages hat und pflegt, dann ist der bequeme Abgleich der lokalen Version mit der Version auf dem WebServer eine ziemlich wichtige Sache.
Manche HTML-Editoren unterstützen das, auf anderen Systemen klickt man die Homepage irgendwie zusammen und der Abgleich wird auch vor dem Benutzer verborgen und bequem durchgeführt.
Da ich aber auf HTML-Ebene arbeiten wollte, kein Geld ausgeben, alles möglichst automatisieren wollte, FTP-Gateway-fähig, außerdem bestimmte Verzeichnisse (CVS) nicht übertragen wollte und auch die Konfiguration einfach sein sollte, muß ich mir selber was schreiben.
Peters Updater ist ein ganz einfaches Kommandozeilenprogramm ohne Benutzeroberfläche. Man legt sich eine Konfigurationsdatei an und startet dann das Programm und Peters Updater schaut nach, was sich geändert, und überträgt die geänderten Daten auf den Server. Die Ergebnisse, Fehlermeldungen, usw. werden auf die Konsole (oder DOS-Box) geschrieben und können auch in eine Datei umgelenkt werden.
Ich habe nun für alle Homepages, die ich betreue, jeweils Konfigurationsdatei angelegt und rufe in einem Batch das Programm für Homepages auf. Die Ausgaben leite ich in eine Datei um. Online geht das Programm nur, wenn sich etwas geändert hat. Kein Klicki-klicki-bunti-bunti, aber irrsinnig bequem, wenn man es mal eingerichtet hat.

Peters Updater

So könnt ihr mich erreichen:

Peter Schütt
softwareatpstt.de
Tel.: 02174/7959011
Fax.: 02174/731925

Hauptseite: www.pstt.de