Spieldauer

Den ersten Großversuch ging über die Dauer eines Spieles in Zügen in Abhängigkeit von der Mitspielerzahl.
Ich habe immer 10000 Spiele hintereinander ausführen lassen und davon den Durchschnittswert aller Züge, bis alle bis auf den letzten Spieler ihre Figuren im Häuschen drin hatten.
Hierbei wurde nicht der Spezialfall betrachtet, wenn z.B. 3 Spieler auf einem Brett für 4 Spieler gegeneinander spielen.

Wichtig war natürlich, daß alle Spieler gleich stark waren.
Ich habe sie „nach Gefühl“ optimal eingestellt; alle Einstellwerte haben den Wert 1000 bekommen
(siehe Bedienungsanleitung).
Natürlich ist nicht bewiesen, daß bei anderen Einstellungen für alle Spieler das gleiche Verhalten für die Spieldauer auftritt.

Anzahl Züge pro Spiel Differenzen Faktor
2 48,048 45,86 1,95
3 93,911 72,43 1,77
4 166,337 106,34 1,64
5 272,68 159,91 1,59
6 432,593 256,4 1,59
7 688,989 362,08 1,53
8 1051,069 571,81 1,54
9 1622,881 944,15 1,58
10 2567,035 1268,88 1,49
11 3835,911 2360,79 1,62
12 6196,696 3672,57 1,59
13 9869,261 5508,51 1,56
14 15377,77 9387,63 1,61
15 24765,398 15521,26 1,63
16 40286,653 25074,64 1,62
17 65361,289 44480,65 1,68
18 109841,941 70460,93 1,64
19 180302,869 121844,68 1,68
20 302147,548 200259,59 1,66
21 502407,14 352643,41 1,7
22 855050,55 -855050,55 0


Man kann also sagen, daß sich für jeden weiteren Mitspieler das Spiel ca. um den Faktor 1,6 verlängert, wenn man voraussetzt, daß alle Teilnehmer ungefähr gleich gut spielen.
Wenn man z.B. für ein 4 Spieler ungefähr 20 Minuten ansetzt, dann würde ein 6 - Spieler - Spiel ca 2,56 mal solange dauern, das wären ca 50 Minuten.
Und somit hätten wir die erste wichtige Erkenntnis für den nächsten Familienspieleabend !

Rundenwürfelspiel-Wiki

Würfelhauptseite


So könnt ihr mich erreichen:

Peter Schütt
forschungatpstt.de
Tel.: 02174/7959011
Fax.: 02174/731925

Hauptseite: www.pstt.de